TenCate GeoDetect®

Anwendungen

TenCate GeoDetect® ist die ideale Lösung für folgende Anwendungen:

Wände

Geokunststoffe werden immer öfter zur Bewehrung von Erdstützkonstruktionen eingesetzt, weil ihr Einbau billiger und einfacher ist, als dies bei anderen Stützsystemen der Fall ist. Wenn das Verfolgen von Verformungen eines Erdbauwerkes wichtig ist (z.B. bei bewehrten Brückenwiderlagern), bietet ein Überwachungssystem zusätzliche Sicherheit. Ebenfalls sinnvoll ist eine Überwachung von Verschiebungen an der Schnittstelle zwischen starren und beweglichen Bauwerksteilen, oder wenn ein Erdbauwerk auf sensiblem Baugrund oder aus grenzwertigen Materialien gebaut wird.

Fallbeispiel: Traismauer-Brücke

Technischer Bericht: Survey of a bridge abutment reinforced by geosynthetics, with optic sensors integrated in geotextile strips, Nancey et al, Yokohama, 2006

 

Dakar, Senegal

• Dämme auf Pfählen

Dämme werden immer öfter auf Pfählen gegründet. Eine Geokunstsoff-Bewehrung verbessert die Lastverteilung über den Pfahlköpfen. Eine Überwachung solcher Bauwerke ist wichtig, um ihr Verhalten – auch über längere Zeit –  zu dokumentieren und auszuwerten.

Technischer Bericht:  Full-scale experimental study of an embankment reinforced by geosynthetics and rigid piles over soft soil, Briançon at al,, 2008, Eurogeo4, Edinburgh
  
 

Northroute, Irland

Straßen- und Gleisbau

Oft müssen Trassen für neue Verkehrswege wegen bestehender Wege- und Nutzungsrechte sowie Umweltbedenken durch geotechnisch schwierige Gebiete verlaufen – z.B. über Karstgebiete, alte Bergwerke, sehr weichen Baugrund, Gebiete mit Erdrutschgefährdung oder bereits vorangegangenen Erdrutschen.

 

ASIRI Projekt, Carrières-sous-Poissy, Frankreich

• Steilböschungen

Um die bebaubare Fläche für neue Gebäude zu maximieren, werden Böschungen immer steiler und höher ausgeführt. Dies führt zu einem höheren Risiko und einer größeren Verantwortung für Auftraggeber und Planer.

 

Rodlauerbridge, Österreich

• Schutzdeiche

Schutzdeiche werden hohen hydraulischen Beanspruchungen ausgesetzt, deren Zeitpunkt nicht vorhergesagt werden kann. Früherkennung und Frühwarnung vor Erosions- oder Standsicherheitsproblemen erhöht die Sicherheit für Menschen und verhindert das Versagen solcher Bauwerke.
  
 

Loire, Authion, Frankreich

• Talsperren und Deiche

Talsperren und Deiche werden fortwährend durch ständige oder zyklische hydraulische Kräfte beansprucht und brauchen daher eine standfeste Gründung. Die Früherkennung von Erosionserscheinungen sowie von mangelnder Standsicherheit ist eine Herausforderung, deren Bewältigung einen entscheidenden Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit solcher Bauwerke leistet.

Beitrag: Fiber optics monitoring solutions for canal dykes, 2010, Artières et al,  - PIANC MMX Liverpool Congress UK, 2010

Beitrag: Assessment of dams and dikes behaviour with a fibre optics based monitoring solution, Artières et. al, 2010, Zaragoza

Beitrag: Geosynthetic systems for earth dams – 35 years of experience, Artières et. al, 2009, Graz

 

Ijkdijk Projekt, Niederlande

•Dämme über Hohlräumen

Anspruchsvolle Einzelbemessungen sind erforderlich beim Bau von Dämmen auf weichem Untergrund, über Hohlräumen oder aus minderwertigen Materialien. Frühwarnsysteme sind unabdingbar, um Veränderungen dieser Erdbauwerke zu überwachen; sie müssen sofort reagieren, wenn erste verdächtige Anzeichen in tiefliegenden Schichten registriert werden.

Projektbericht: Arbois railway over cavities

Beitrag: Set up of a warning system integrated inside a reinforced geotextile for the survey of railway, 2006, Briançon et al., Yokohama
  

Arbois, Frankreich

• Kanäle, Becken und Speicherbecken

Das Management von Wasserressourcen und der Schutz vor Umweltverschmutzung bei der Speicherung gefährlicher Produkte verlangen den Einsatz leistungsfähiger mineralischer und geosynthetischer Dichtungssysteme. Leck- und Schadensdetektion sowie Systeme zu deren Ortung sind unverzichtbare Werkzeuge bei der Kontrolle, Erfassung und Überwachung.

Beitrag: Fiber optics monitoring solutions for canal dykes, 2010, Artières et al,  - PIANC MMX Liverpool Congress UK, 2010

 

Aix-en-Provence, Frankreich

• Deponien

Mit dem TenCate GeoDetect® System können mehrere deponiespezifische Probleme gelöst werden: Detektion von Verformungen der Abdeckschicht;  Erhöhung der Kapazität durch Deponieerweiterung mithilfe von bewehrten, steileren Böschungen; Beurteilsung der mechanischen Eigenschaften des Deponieguts; Leckdetektion mittels Überwachung von Temperaturschwankungen.

Video : Lining  systems strain assessment at Volgermeer polder
  
 

Volgermeer Deponie, Amsterdam, Niederlande

• Rohrleitungen

Unterirdische Rohrleitungen werden bei Baggerarbeiten oft beschädigt, weil sie über keine externe visuelle Markierung verfügen. Mit einem hochfesten visuellen Warnsystem kombiniert, werden Anprallstellen mit TenCate GeoDetect® lokalisiert und die Messwarte gewarnt.
  

Gasleitung, Aquitaine, Frankreich

Material photo - TenCate GeoDetect®